Signale

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (Übersicht)            zum Seitenanfang

1.

Hauptsignale

H

kommen in Mainz nicht vor

2.

Vorankündigungssignale

V

kommen in Mainz nicht vor

3.

Fahrsignale

F

 

4.

Abfertigungssignale

A

 

5.

Zugsignale

Z

 

6.

Geschwindigkeitssignale

G

 

7.

Schutzsignale

Sh

 

8.

Rangiersignale

R

 

9.

Schaltsignale

St

 

10.

Weichensignale

W

 

11.

Überwachungssignale für Bahnübergänge

kommen in Mainz nicht vor

12.

Sondersignale

So

 

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (3. Fahrsignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

 

F 0

F0_t

Ein weißer waagrechter Lichtbalken

Halt

 

 

F 1

F1_t

Ein weißer senkrechter Lichtbalken

Fahrt freigegeben nur geradeaus

 

 

F 2

F2_t

Ein weißer schräg nach rechts oben weisender Lichtbalken

Fahrt freigegeben nur nach rechts

 

 

F 3

F3_t

Ein weißer schräg nach links oben weisender Lichtbalken

Fahrt freigegeben nur nach links

 

 

F 4

F4_t

Ein weißer Lichtpunkt

Halt zu erwarten

 

 

F 5

F5_t

Ein weißes Lichtdreieck mit Spitze nach unten

Fahrt freigegeben unter Beachtung der Abbiegeregeln nach
§ 9 Straßenverkehrs-
Ordnung

 

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (4. Abfertigungssignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

 

A 1

A1_t

Ein weiß- oder gelbleuchtendes T

Türen schließen

 

 

A 2 a

A2a

Ein kurzes akustisches oder ein optisches oder ein akustisches und ein optisches Zeichen

Abfahren

 

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

A 2 b

A2b

Ein weiß- oder grünleuchtender Ring

Abfahren

 

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (5. Zugsignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

 

Z 1

Z1_t

An der Spitze eines Zuges drei weiße Lichter

Spitzensignal

Die Stirnleuchte des Spitzensignals kann die Linienbezeichnung enthalten

 

Z 2

Z2_t

Am Zugschluß zwei rote Lichter

Schlußsignal

 

 

Z 3

Z3_t

Am Zugschluß zwei gelbe oder rote Lichter

Bremssignal

 

 

Z 4

Z4_t

Gelbe Blinklichter an einer der beiden Längsseiten

Fahrtrichtungssignal

 

 

Z 5

Z5_t

Gelbe Blinklichter gleichzeitig an beiden Längsseiten

Warnblinksignal

Zeigt an, dass der Zug liegengeblieben ist

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (6. Geschwindigkeitssignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

 G1,G2,G3 pdf
 Datei

G1_G2_20070418_13Uhr31_Agentur_fuer_Arbeit

G 1 a

G1a

Eine dreieckige, auf der Spitze stehende Tafel mit weißem Rand und schwarzer Kennziffer.
Bei beschränktem Raum kann die Dreieckspitze nach oben zeigen

Ankündigung der
Geschwindigkeits-
beschränkung

Geschwindigkeits- beschränkung ist jede Änderung der zulässigen Geschwindigkeit nach unten

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

G 1 b

G1b

Eine gelbleuchtende Kennziffer

Siehe bei
G 1 a

G 2 a

G2a

Eine rechteckige gelbe Tafel mit weißem Rand und schwarzer Kennziffer

Beginn der
Geschwindigkeits-
beschränkung

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

G 2 b

G2b

Eine weißleuchtende Kennziffer

G3_20070417_Agentur_fuer_Arbeit

G 3

G3

Eine rechteckige weiße Tafel mit schwarzem E

Ende der
Geschwindigkeits-
beschränkung

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

G 4

G4

Eine rechteckige weiße Tafel mit schwarzem Rand und schwarzer Kennziffer

Beginn der
Geschwindigkeits-
begrenzung

Zeigt Änderungen der zulässigen Geschwindigkeit nach oben an;
kann auch anstelle von Signal G 3 verwendet werden

Die Kennziffern der Signale G 1, G 2 und G 4 bedeuten, dass der angegebene Wert in km/h als Geschwindigkeit zugelassen ist; werden einstellige Kennziffern verwendet, gilt deren zehnfacher Wert als zulässige Geschwindigkeit.

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (7. Schutzsignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

Sh 1 pdf Datei
Signal_Sh1_Jägerhaus_20100122_RH

Sh 1

Sh1

Eine quadratische gelbe Tafel mit waagerechtem grünen Streifen

Zwangshalt

Kennzeichnet Stellen, an denen bei Fahren auf Sicht in jedem Fall anzuhalten ist

 

Sh 2

Sh2

Eine rechteckige rote Tafel mit weißem Rand

Schutzhalt

Weiterfahrt ist unzulässig

 

Sh 3 a

Sh3a_t 

Mindestens 3 kurze akustische Zeichen schnell hintereinander

Nothalt

der Zug ist auf kürzestem Weg anzuhalten

 

Sh 3 b

Sh3b_t

Eine weiß-rot-weiße Fahne oder der Arm im Kreis bewegt

 

Sh 3 c

Sh3c_t

Eine Laterne, möglichst rot abgeblendet, oder ein leuchtender Gegenstand im Kreis bewegt

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

Sh 3 d

Sh3d_t

Ein rotes Blinklicht oder mehrere rote Lichter untereinander

Signal
kommt in
Mainz
nicht mehr vor

Sh 4

Sh4_t

Eine rechteckige weiße Tafel mit schwarzemL

Läuten

Den örtlichen Gegebenheiten entsprechend sind akustische Warnsignale zu geben

Sh 5 pdf Datei

Sh 5

Sh5_t

Ein mäßig langerTon oder Läutezeichen


Achtung
 

Signal Sh 5 wird gegeben um Personen zu warnen

Sh 6 pdf Datei

Signal_Sh6_Römerquelle_20100122_RH

Sh 6

Sh6

Ein rot-weißes Zeichen oder entsprechende Markierung im Gleisbereich

Grenzzeichen

Kennzeichnet die Grenze, bis zu der bei zusammenlaufenden Gleisen das Gleis besetzt werden darf

Sh_7.pdf Datei
Signal_Sh7_Roemerquelle_20070423

Sh 7

Sh7

Eine rechteckige schwarze Tafel mit weißem  H oder eine rechteckige weiße Tafel mit schwarzem H oder entsprechendeMarkierung im Gleisbereich

Haltetafel

Kennzeichnet die Stelle, an der die Spitze des Zuges halten soll

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (8. Rangiersignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

 

R 1

R1

Ein mäßig langer Ton und senkrechte Bewegungen des Armes, bei Dunkelheit mit einer weißen Laterne

Wegfahren

Rangierbewegung
vom
Signalgebenden weg

 

R 2

R2

Zwei mäßig lange Töne und waagrechte langsame Bewegungen des Armes, bei Dunkelheit mit einer weißen Laterne

Herkommen

Rangierbewegung
zum
Signalgebenden hin

 

R 3

R3

Drei kurze Töne und kreisförmige Bewegungen des Armes, bei Dunkelheit mit einer weißen Laterne

Rangierhalt

 

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (9. Schaltsignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

 

St 1

St1

Eine quadratische blaue Tafel mit einem weißen S

Signalkontakt

Am Signal St 1 ist ein Signalkontakt zu betätigen

 

St 2

St2

Eine quadratische blaue Tafel mit einem weißen W

Weichenkontakt

Am Signal St 2 ist die Weichensteuerung zu betätigen

 

St 3

St3

Eine quadratische, auf der Spitze stehende blaue Tafel mit schwarzem und weißem Rand und einem zerlegten weißen U

Ausschalten

VomSignal St 3 ab muß der Fahrstrom ausgeschaltet sein

 

St 4

St4

Eine quadratische, auf der Spitze stehende blaue Tafel mit schwarzem und weißem Rand und einem geschlossenen weißen U

Einschalten erlaubt

Vom Signal St 4 ab darf der Fahrstrom eingeschaltet werden

 

St 5

St5

Eine quadratische, auf der Spitze stehende blaue Tafel mit schwarzem und weißem Rand und einem waagrechten weißen Streifen

Stromabnehmer abziehen

Vom Signal St 5 ab muß der Stromabnehmer abgezogen sein

 

St 6

St6

Eine quadratische, auf der Spitze stehende blaue Tafel mit schwarzem und weißem Rand und einem senkrechten weißen Streifen

Stromabnehmer anlegen

Vom Signal At 6 ab darf der Stromabnehmer wieder angelegt werden

 

St 7

St7

Eine quadratische blaue Tafel mit einem weißen T

Streckentrenner

Am Signal St 7 ist der Fahrstrom kurz abzuschalten

 

St 8

St8

Eine quadratische, auf der Spitze stehende blaue Tafel mit schwarzem und weißem Rand und einem auf der Spitze stehenden quadratischen weißen Rahmen mit innenliegendem weißen Quadrat

Halt für Fahrzeuge mit angelegtem Stromabnehmer

Fahrten über Signal St 8 hinaus sind für Fahrzeuge mit angelegtem Stromabnehmer unzulässig

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (10. Weichensignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

 

W 1

W1

Ein weiß leuchtender Winkel mit Spitze nach oben

Weiche steht für Fahrt geradeaus mit höchstens 15 km/h

Kraftschlüssige Endlage der beweglichen Weichenteile (Weiche ohne Verschluß)

 

W 2

W2

Ein weiß leuchtender Winkel mit Spitze nach rechts

Weiche steht für Fahrt nach rechts mit höchstens 15 km/h

 

W 3

W3

Ein weiß leuchtender Winkel mit Spitze nach links

Weiche steht für Fahrt nach links mit höchstens 15 km/h

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

W 11

W11_t

Ein weiß leuchtender Winkel mit Spitze nach oben und Basisbalken unten

Weiche steht für Fahrt geradeaus mit zulässiger Geschwindigkeit

Die beweglichen Teile der Weiche sind in der jeweiligen Endlage formschlüssig festgelegt (Weiche ist verschlossen)

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

W 12

W12_t

Ein weiß leuchtender Winkel mit Spitze nach rechts und Basisbalken unten

Weiche steht für Fahrt nach rechts mit zulässiger Geschwindigkeit

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

W 13

W13_t

Ein weiß leuchtender Winkel mit Spitze nach links und Basisbalken unten

Weiche steht für Fahrt nach links mit zulässiger Geschwindigkeit

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

W 14

W14_t

Ein weißer Winkel mit Spitze nach unten und Basisbalken oben auf einer quadratischen schwarzen Tafel

Weiche darf nicht aufgefahren werden

 Anlage 4 der BOStrab; Signale (12. Sondersignale)                      Zum Seitenanfang

Beispiel in Mainz

Bezeich-
nung

Signalbild

Signalbild (Text)

Bedeutung

Erläuterung

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

So 1

So1

Eine quadratische weiße Tafel mit zwei schwarzen Punkten untereinander

Beginn einer Strecke mit Zugsicherung

Übergang vom Fahren auf Sicht zum Fahren auf Zugsicherung

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

So 2

So2

Eine quadratische weiße Tafel mit zwei schwarzen Punkten untereinander und einem nach rechts steigenden roten Diagonalstreifen

Ende einer Strecke mit Zugsicherung

Übergang vom Fahren auf Zugsicherung zum Fahren auf Sicht

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

So 3

So3

Ein schwarz-weißer Erkennungsstreifen

Standortkennzeichen

Gibt den Standort von Hauptsignalen an

Signal
kommt in
Mainz
nicht vor

So 4

So4

Ein gelb-weißes Mastschild

Auftragsschild

Gibt den Auftrag am Signal H 0 unter Beachtung besonderer Anordnungen, die in einer Dienstanweisung festgelegt sind, vorbeizufahren

 

So 5

So5

Eine quadratische gelbe Tafel mit grünem Diagonalkreuz

Begegnungsverbot
- Anfang -

Bei Begegnungsverbot für bestimmte Fahrzeuge und Richtungen können Zusatzschilder verwendet werden

 

So 6

So6

Eine quadratische gelbe Tafel mit grünem Rand

Begegnungsverbot
- Ende -

 

zum Seitenanfang